„Echt Klasse!“ – 180 junge angehende Lehrerinnen und Lehrer verschiedenster Schulformen besuchten Ausstellung und Workshops zur Prävention von sexuellem Missbrauch

05.10.2017

Die Wanderausstellung „Echt Klasse!“ mit 6 Spielstationen gegen sexuellen Missbrauch war vom 30. August bis 7. September 2017 im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Duisburg zu Gast.

Ziel der Ausstellung ist es, Kinder und Jugendliche sprachfähig zu machen und sie zu stärken. Dazu gehört, ihnen die Wahrnehmung ihres Körpers und ihrer Gefühle zu ermöglichen, sie in ihrer Fähigkeit „Nein“ zu sagen und auf ihr Bauchgefühl zu hören, zu unterstützen. Die Frage: „Was kann ich als Betroffene bzw. Betroffener tun, wie kann ich mir im Ernstfall Hilfe holen?“ wurde darüber hinaus in dem Begleitprogramm für die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer professionell und sehr sensibel beraten. Trotz der ‚Schwere‘ des Themas spürte man gerade deswegen auch eine Erleichterung: Es gibt Menschen, die ansprechbar sind und die helfen können. Mit den Fachberaterinnen von Caritas, AWO, Pro Familia, Wildwasser oder Gegenwind in einen persönlichen Kontakt zu kommen, wussten alle Beteiligten sehr zu schätzen.

Größter Dank gilt in diesem Zusammenhang dem Lions Club Duisburg Landschaftspark, der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West sowie dem Initiator A. Seidensticker und den Unterstützern (Cläre und Hugo Stinnes Stiftung, Transportunternehmen M. Sander), die mit ihrem tatkräftigen und finanziellen Engagement nicht nur diese Veranstaltung im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg ermöglichten, sondern gemeinsam dazu beitragen, dass die Wanderausstellung bis 2020 kostenfrei in unzähligen Schulen zu Gast sein wird. 

515
kinderbewusste Projekte wurden seit 1997 umgesetzt
3
Projekte benötigen aktuell Ihre Spende
53000
Kinder mit „Echt Klasse!“ erreicht
229
Notinsel-Standorte mit ca. 20.000 Geschäften helfen Kindern in Not