Am Ende der Angst

Sexuelle Gewalt unter Jugendlichen vermeiden

Sexuelle Gewalt darf unter Kindern und Jugendlichen keine Schule machen. Leider sieht die Realität anders aus: Jeder dritte Missbrauchsfall in Deutschland wird von Minderjährigen an Minderjährigen verübt. Ein Problem, das nur wenigen Erwachsenen bewusst ist - und deswegen nur allzu oft nicht beachtet wird.

Handeln, bevor Kinder und Jugendliche verloren gehen. Mit dem mobilen Theaterprojekt "Am Ende der Angst", das in Kooperation mit Werkraum Karlsruhe e.V. umgesetzt wird, lernen Kinder und Jugendliche sich der Problematik zu stellen. Durch den Rollentausch im Stück werden die jungen Menschen sowohl in die Opfer als auch in die Täterrolle versetzt. Auf diese Weise erlernen sie auf effektive Weise Selbstschutz und Empathie.
Das mobile Präventionstheater „Am Ende der Angst“ wurde bisher an 68 Schulen aufgeführt und über 2.000 SchülerInnen wurden so erreicht.

 

515
kinderbewusste Projekte wurden seit 1997 umgesetzt
3
Projekte benötigen aktuell Ihre Spende
53000
Kinder mit „Echt Klasse!“ erreicht
229
Notinsel-Standorte mit ca. 20.000 Geschäften helfen Kindern in Not