Video-Anhörungszimmer Mainz

13.12.2011

In den Räumlichkeiten der Kriminaldirektion Mainz ist ein kindgerechten Video-Anhörungszimmers eingerichtet worden. Durch die Nutzung der Einrichtung in künftigen Strafverfahren soll den kindlichen Opferzeuginnen und –zeugen sowie besonders traumatisierten Opfern eine Vernehmung in angenehmer Atmosphäre ermöglicht werden.

„Darüber hinaus leistet die Video-Dokumentation einen entscheidenden Beitrag zum Opferschutz. Sie stärkt nachweislich die Beweiskraft kindlicher Aussagen und erspart den Kindern häufig weitere Anhörungen vor Gericht,“ sagte Polizeipräsident Karl-Heinz Weber.

Die Einrichtung war nur möglich aufgrund der maßgeblichen finanziellen Unterstützung der Stiftung Hänsel+Gretel, mit Hilfe von Sponsoren aus der Region. Jerome Braun, der Geschäftsführer von Hänsel + Gretel sagte: „Die Stiftung ist stolz in Mainz das bundesweit vierzigste kindgerechte Video-Anhörungszimmer einweihen zu können. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt der Stiftung die Situation für kindliche Opferzeuginnen und –zeugen zu verbessern, der ohne die großzügige Unterstützung von SWR Herzenssache e.V. (Link ist extern), Novo-Nordisk Pharma GmbH, Eckes Granini GmbH & Co. KG, Coface Finanz GmbH nicht möglich gewesen wäre.“

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren Impressum