27.01.2015

Kulturlotsen Ein Gemeinschaftsprojekt des STAATSTHEATERS KARLSRUHE und der Stiftung Hänsel+Gretel

Das STAATSTHEATER KARLSRUHE und die Stiftung Hänsel+Gretel haben einen gemeinsamen Traum: Alle Kinder sollen Zugang zu Kultur haben. Das Patenschaftsprojekt Kulturlotsen trägt einen wichtigen Teil dazu bei, da dies nicht in allen Familien eine Selbstverständlichkeit ist.

Hänsel+Gretel ermöglicht durch die Unterstützung gemeinsam mit dem JUNGEN STAATSTHEATER Kindern, die wegen Sprachbarrieren oder fehlender finanzieller Mittel bisher nicht in Kultureinrichtungen gehen konnten, diese kennenzulernen. „Die Stiftung macht sich für das Kulturlotsen-Projekt stark, damit auch die Kinder nicht verloren gehen, die aufgrund ihrer familiären Verhältnisse nicht die Möglichkeit haben, Theaterstücke oder Ausstellungen zu besuchen und so einen wichtigen Impuls für ihre Entwicklung erhalten“, sagt Barbara Schäfer-Wiegand, 1. Stiftungsvorsitzende Hänsel+Gretel. „Wir wollen dieses bewährte Projekt für Karlsruhe sichern und weiter ausbauen, ja vielleicht sogar an andere Orte in Deutschland ‘exportieren’“, ergänzt Jerome Braun, Geschäftsführer der Stiftung.

Neben dem eigenen finanziellen Engagement konnte Hänsel+Gretel einen Hauptsponsor finden, der für drei Jahre jeweils 10.000 Euro für das Projekt zur Verfügung stellt. Reinhard Stemmer sagt zu dem Engagement: „stemmer:leistungen ist ein Beratungsunternehmen, das eine gelebte Wertekultur pflegt. Dabei spielen Vertrauen, Respekt und Verantwortung eine wesentliche Rolle, nicht nur unseren Kunden gegenüber. Wir unterstützen das Projekt, weil wir damit unserer Gesellschaft und insbesondere Kindern einen Teil dieser Werte schenken können und ihnen damit neue Perspektiven und Orientierung geben.“
Das Projekt Kulturlotsen wurde 2011 mit Gründung des JUNGEN STAATSTHEATERS ins Leben gerufen. Inzwischen 60 kulturbegeisterte Ehrenamtliche vermitteln seither 6- bis 12-Jährigen Kultur. Dabei werden die Tandems umfangreich betreut, die Teilnahme ist für alle kostenfrei. Spielerisch werden ungeahnte Blickwinkel und neue Kommunikationsformen zwischen den Generationen entdeckt. Die Kinder und Jugendlichen profitieren von der Lebenserfahrung ihrer Lotsen. Diese wiederum lernen neue Sichtweisen bei Gesprächen und gemeinsamen Theaterbesuchen. Mit Kindern Kultur zu erleben, braucht Zeit und einen eigenen Zugang.  
Das Pilotprojekt Kulturlotsen hat sich als soziales Netzwerk etabliert. Weitere Kulturinstitutionen der Stadt fördern es mit freiem Eintritt. Das Marotte Figurentheater und das Sandkorn-Theater sind ebenso dabei wie das Staatliche Museum für Naturkunde, das Badische Landesmuseum, das ZKM, die Kunsthalle und die Städtische Galerie. Aber auch der Zoologische Garten und das Staatliche Museum für Naturkunde decken Interessensgebiete ab.
Weiterhin werden die Lotsen von der Stadt Karlsruhe, der Volkswohnung und der Gesellschaft der Freunde des BADISCHEN STAATSTHEATERS KARLSRUHE e. V. unterstützt.
Damit Kinder nicht verloren gehen, initiiert und fördert die Stiftung Hänsel+Gretel seit 1997 über 400 Projekte für Kinderbewusstsein in Deutschland. Diese sollen die Lebenswelt von Kindern verbessern und Erwachsene dazu bringen, die Welt mit Kinderaugen zu sehen und danach zu handeln. Interessierte, die das Projekt mit der Spende wie z. B. einer Patenschaft für ein Kulturlotsen-Paar unterstützen wollen, können das online über www.haensel-gretel.de tun.
Wer sich als Lotse bewerben möchte, kann sich an die Projektleiterin Petra Weßbecher wenden:
T 0721 725 809 28
E-MAIL petra.wessbecher@staatstheater.karlsruhe.de (link sends e-mail)

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren Impressum