Francesco Torzilli - Geschäftsführer BAUHAUS Südwest-Deutschland, Jerome Braun – Stiftung Hänsel+Gretel, Waltraud Weegmann – Geschäftsführerin Konzept-e-Netzwerkes, Kinder der Kita Bärcheninsel

BAUHAUS hilft Kinder stark zu machen

Sexuellen Missbrauch früh verhindern

Karlsruhe/Stuttgart, im Oktober 2019. Die Karlsruher Stiftung Hänsel+Gretel will Kita-Kinder in Deutschland vor sexuellem Missbrauch schützen. Mit dem „Präventionsplan für Deutschland“ – unter Schirmherrschaft von Bundesministerin Dr. Franziska Giffey – soll die „Starke Kinder Kiste!“ in rund 5.000 Kitas eingeführt werden und damit 500.000 Kinder erreichen. BAUHAUS - der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten - unterstützt das bundesweite Kinderschutzprojekt und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz für Kinder in Deutschland. Die ersten drei BAUHAUS-Kisten wurden heute durch Francesco Torzilli, Geschäftsführer von BAUHAUS in Südwest-Deutschland, im element-i Kinderhaus Bärcheninsel übergeben. Das Trägernetzwerk Konzept-e macht sich ebenfalls seit Jahren für den Kinderschutz stark. Als Ergänzung zum eigenen Kinderschutzkonzept wird das Präventionskonzept der Stiftung Hänsel+Gretel in den element-i Kinderhäusern in Stuttgart umgesetzt.

„Häufig beginnt sexueller Missbrauch bereits im Vorschulalter. Deshalb ist es wichtig, Kinder so früh wie möglich zu informieren und stark zu machen. Kitas sind neben der Familie die erste Sozialisationsinstanz und sehr gut geeignet, den Schutz vor sexueller und körperlicher Gewalt an Kindern zu verbessern“, sagt Jerome Braun von der Stiftung Hänsel+Gretel. „Das Projekt ‚Starke Kinder Kiste‘ kann ein wichtiger Baustein für die Umsetzung der verpflichtenden Kita-Schutzkonzeptionen sein oder für dessen partizipative, also eine Kinder einbindende, Belebung sorgen.“

Die Stiftung Hänsel+Gretel will in den kommenden acht Jahren etwa 5.000 Kitas und damit mehr als 500.000 Kinder in Deutschland erreichen. Das Netzwerk an Fachberatungsstellen, die alle Kitas zur Umsetzung des Programmes qualifizieren, umfasst bereits 42 Fachberatungsstellen aus 12 Bundesländern. Bereits über 100 Kitas arbeiten aktuell mit der „Starke Kinder Kiste!“, dazu zählt seit heute das Trägernetzwerk für Bildung und Betreuung
Konzept-e, die mit einer eigenen Präventionsfachkraft das Programm in den eigenen Kitas schult und etabliert.

BAUHAUS liegt soziales und gesellschaftliches Engagement am Herzen

Dank der Unterstützung von Sponsor BAUHAUS, der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten, werden die ersten drei Exemplare den acht Stuttgarter Kitas von Konzept-e übergeben. „Soziales und gesellschaftliches Engagement sind für BAUHAUS seit der Unternehmensgründung nicht nur wichtig, sondern selbstverständlich. Dabei liegen dem Unternehmen Kinder ganz besonders am Herzen. Aus diesem Grund sind wir gerne Partner der „Starke Kinder Kiste!“, da wir von der ganzheitlichen Idee überzeugt sind und Kinder damit besser vor sexuellem Missbrauch geschützt werden können“, sagt Francesco Torzilli, Geschäftsführer von BAUHAUS in Südwest-Deutschland.

Mit starken Sachen, Büchern und Spielen zu mehr Sicherheit

„Kinderschutz ist seit Jahren Kernthema in unseren element-i Kinderhäusern. Das strukturierte und evaluierte Programm ergänzt unser Schutzkonzept und ist im Baukastensystem ganzheitlich in unseren Kitas umsetzbar. Neben umfassenden Materialien der ‚Starke Kinder Kiste!‘, Fachbüchern, Mini-Büchern, CDs und Spielen, ist die Fortbildung für unsere Kita-Fachkräfte fest in unseren Kinderhäusern verankert, damit diese Kompetenzorte für Kinder auch in diesen Themen sind. Für die Landeshauptstadt Stuttgart ist heute in unserem Vaihinger Kinderhaus Bärcheninsel der Projektstart. Wir freuen uns, in acht unserer element-i Kinderhäuser mit diesem Projekt zum Schutz vor sexuellem Missbrauch aktiv zu beginnen. Als nächstes werden wir in allen unseren Kitas im Raum Stuttgart die ‚Starke Kinder Kiste!‘ einsetzen und die entsprechenden Schulungen anbieten“, betont Waltraud Weegmann, Geschäftsführerin des Konzept-e-Netzwerks.

Präventionsprojekt sucht nach weiteren Unterstützern

Der „Präventionsplan für Deutschland“ der Stiftung Hänsel+Gretel sieht vor, dass sich immer drei bis fünf Kitas zusammenschließen und als Verbund eine „Starke Kinder Kiste!“ erhalten. Die Kosten pro Kiste mit entsprechendem Begleitmaterial liegen bei 2.250 Euro. Kitas oder ein „Kita-Verbund“ können ihre eigene Kiste finanzieren oder von einer durch die Stiftung Hänsel+Gretel mit Hilfe von Firmen und Stiftungen finanzierten Kiste profitieren. 85 Kisten sind aktuell im Einsatz, 230 finanziert. In den kommenden fünf bis acht Jahren werden Spenden in Höhe von 1,7 Millionen Euro für weitere 770 Kisten benötigt.

Von der Untersuchung hin zum Präventionskonzept

Mit dem bundesweiten Monitoring (2015 - 2018) untersuchten der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) und das Deutsche Jugendinstitut e.V. (DJI) den Stand der Entwicklung von Schutzkonzepten in Einrichtungen und Organisationen. Kindertageseinrichtungen unterliegen in Deutschland der rechtlichen Verpflichtung, Beteiligungsmöglichkeiten für die betreuten Kinder zu schaffen und auch einen Schutz vor Gewalt zu gewährleisten.
Die Untersuchung zeigt unter anderem auf, dass es trotz einer Anzahl von 22 Prozent der Kitas mit einem umfassenden Präventionskonzept nach wie vor an umfassenden Schutzkonzepten und an einer systematischen Herangehensweise jenseits konkreter Verdachtsfälle fehlt. Gleichzeitig haben noch rund 44 Prozent der Einrichtungen großen Unterstützungsbedarf, unter anderem in Form von Informationsmaterialien und Leitfäden.
„Die „Starke Kinder Kiste!“ mit dem „Echte Schätze! Präventionsprogramm“ richten sich genau an diese Zielgruppe, an Kitas, deren Fachkräfte und Eltern, die frühzeitig mit der Ich-Stärkung ihrer Kinder beginnen wollen.

Informationen für Kitas unter: www.starkekinderkiste.de 

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren Impressum