20.06.2013

Saarbrücken, den 20. Juni. Das Präventionsprojekt zum Schutz vor sexueller Gewalt der Stiftung Hänsel+Gretel und „Nele“ Beratung gegen sex. Ausbeutung von Mädchen, gefördert von Herzenssache e.V. wird die kommenden zwei Jahre durch Grundschulen im Saarland touren.

Kennst du gute, schlechte und komische Berührungen? Wie lerne ich „Nein“ zu sagen? Mit diesen und weiteren spannenden Fragen beschäftigen sich zunächst die Grundschulkinder der Grundschule Bübingen-Güdingen, bevor der interaktive Mitmachparcours an weiteren Schulen im Saarland Halt macht.

Der Mitmachparcours besteht aus sechs Stationen, an denen sich die Kinder spielerisch mit wichtigen Präventionsprinzipien -auf emotionaler und sinnlicher Ebene- auseinandersetzen und diese einüben. Nicht nur die Schüler werden „trainiert“, sondern auch die Lehrkräfte und Eltern werden in das Gesamtkonzept eingebunden.

Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer überzeugt sich gerne zum Auftakt der Tour durchs Saarland an der Grundschule Bübingen-Güdingen von der Wirksamkeit des Mitmachparcours. „Kinder in unserer Gesellschaft brauchen eine besondere Fürsorge. Der Mitmachparcours „Echt Klasse!“ unterstützt Grundschulkinder im Saarland die eigene Persönlichkeit so zu stärken, damit Konflikt- und Gefahrensituationen besser gemeistert werden können. Denn nach wie vor gilt: Vorbeugung ist der beste Schutz.“

Der Dank von Barbara Schäfer-Wiegand, der Vorsitzenden der Stiftung Hänsel+Gretel, gilt daher vor allem Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, die dem Projekt als Schirmfrau eine hohe Wichtigkeit beimisst.
„Der beste Schutz von Kindern gegen Übergriffe von Erwachsenen oder unter Kindern ist die eigene starke Persönlichkeit. Wir können nicht früh genug beginnen, die Selbstbestimmung unserer Kinder zu fördern. Genau das schafft „Echt Klasse!“, ein Produkt entwickelt von Petze Kiel. Kinder hören nicht nur Tipps zum Selbstschutz, sondern erarbeiten sich alles selbst, das erhöht den Lerneffekt“, sagt Frau Schäfer-Wiegand.

Die Beratungsstelle „Nele“ zeichnet sich für die Koordination des Projektes im Saarland verantwortlich und steht interessierten Schulen für Anfragen gerne unter Tel. 0681-32043 zur Verfügung.

Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank, fördert das Projekt mit rund 53.000 Euro. „Echt Klasse“ leistet bei einem schwierigen Thema einen wichtigen Beitrag zur Prävention und bringt es mit Unterstützung der Herzenssache erstmalig in einem ganzen Bundesland auf den Unterrichtsplan von Grundschulen.

Lutz Semmelrogge, Programmdirektor des Saarländischen Rundfunks und stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Herzenssache e.V. zeigt sich begeistert von der Ausstellung: „Echt Klasse leistet einen wirklich klasse Beitrag zur Prävention sexueller Gewalt. Herzenssache e. V. hat das Fördergeld sehr gerne bereit gestellt, denn es gehört zu unseren wichtigsten Zielen, Kinder und Jugendliche in unserer Region vor Gewalt zu schützen und sie stark zu machen."

Informationen zum Projekt und wie Schulen die Ausstellung buchen und Unternehmen das Projekt unterstützen können sind auf der Projektwebseite www.echt-klasse.org (Link ist extern) zu finden.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren Impressum