Bild 1: von links nach rechts: Jürgen Geißler (Plana), Frau Brigitte Hoffmann (Oma), Harald Seiter (Bürgermeister), Sigrid Wachholz (Marktkauf), Jerome Braun (Stiftung Hänsel+Gretel).
+ Kinder der 4. Klasse

Bild 2: von links nach rechts: Jerome Braun (Stiftung Hänsel+Gretel), Marcus Schlaile (Bürgermeister), Frau Hannelore Riedesel (Oma), Frau Seilsdorfer (Konrektorin), Frau Marliese Licher (Oma), Jürgen Geißler (Plana)
+ Kinder der 3. Klasse

Bild 3: von links nach rechts: Helga Langrock (Stadt Bruchsal), Jürgen Geißler (Plana), Ursula Nowack (Oma), Jerome Braun (Hänsel+Gretel), Frau Schmider (Klassenlehrerin), Helga Ritz (Oma) + Kinder der 4. Klasse

26.11.2015

Omas kochen und erzählen Geschichten in den Grundschulen Wörth, Germersheim, Bruchsal

Die Grundschulinitiative „MMMhhh…Kochgeschichten von Omas und Opas erzählt – mit Kindern gekocht“ ist eine Initiative der Stiftung Hänsel+Gretel gemeinsam mit dem Plana Küchenland Germersheim.

Wer erinnert sich nicht gerne an seine Kindheit und den berühmten Sonntagsbraten bei Oma oder das Plätzchen-Backen zu Weihnachten mit der Familie? Mit dieser Grundschulinitiative wollen die Stiftung Hänsel+Gretel und das Plana Küchenland Germersheim Werte vermitteln, die in der heutigen Zeit verloren gehen.

„Kinder brauchen heute mehr denn je Orientierung. Die Schnelllebigkeit unserer Zeit hinterlässt leider schon früh bei den Kleinsten ihre Spuren. Erwachsene müssen hier gegensteuern. Es braucht Impulse von außen, die Schule ist da der ideale Ort, über die Kinder auch die Eltern zu erreichen. Genau das wollen wir mit der Initiative erreichen. Eltern sollen Kinderbewusster – aus den Augen der Kinder handeln. Wir glauben fest daran, dass die Gemeinschaft beim Kochen trotz Facebook & Co. auch bei Kindern hoch im Kurs steht. Es braucht nur die guten Vorbilder und die Erinnerung daran“, sagt Jerome Braun, Geschäftsführer der Stiftung Hänsel+Gretel.

Das gemeinsame Kochen in der Familiengemeinschaft soll wieder zu einer tragenden Säule werden und über die Schule vermittelt werden. Unsere „Super Omas“ werden den Kindern in den Klassen Lust auf Kochen machen und sie animieren, das Gelernte ins Elternhaus zu tragen.

„Wir begleiten seit nunmehr 30 Jahren unsere Kunden und deren Familien dabei, besondere Kocherlebnisse in unseren Küchen zu haben. Mit den „Kochgeschichten“ wollen wir uns als Plana Küchenland Germersheim unserer regionalen Verantwortung stellen und einen nach-haltigen Beitrag leisten. In unserer Zeit gehen Rituale, wie gemeinsames kochen und essen, immer mehr verloren, obwohl sich die Menschen innerlich danach sehnen. Ich bin der festen Überzeugung,  dass es möglich ist, die Kinder in Verbindung mit der „Lebenserfahrung und Ausstrahlung einer Oma“  zu erreichen und damit ein großes Geschenk an die nächsten Generationen weiterzugeben“ sagt Jürgen Geißler, Geschäftsführer Plana Küchenland Germersheim.

Aus der Initiative heraus wird auch ein Kochbuch entstehen, das Omas und Opas mit ihren Rezepten und vor allem den Geschichten hinter dem Rezept gestalten. Alle Omas und Opas, die etwas zu erzählen und zu kochen haben, können sich gerne für einen Platz im Buch bewerben. Informationen dazu finden Sie unter www.haensel-gretel.de.

 

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren Impressum