XXXLutz hilft Kinder, mit roter Kiste stark zu machen

Auslöser für die Einführung der „Starke Kinder Kiste!“ zur Prävention vor sexuellem Missbrauch im Kita-Alter in Würzburg ist Deutschlands größter rein von Schülern organisierter Spendenlauf. Der Benefizlauf des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Wertheim erbrachte am 22. September 14.000 Euro Spenden für die Stiftung Hänsel+Gretel. XXXLutz Neubert stockt das Ergebnis mit einer Spende von 2.250 Euro auf, sodass ab sofort sieben „Starke Kinder Kisten“ in der Region Würzburg eingesetzt werden können.

Würzburg/Karlsruhe, 06. Dezember. Die Karlsruher Stiftung Hänsel+Gretel will Kita-Kinder in Deutschland vor sexuellem Missbrauch schützen. Mit dem „Präventionsplan für Deutschland“ – unter Schirmherrschaft von Bundes-ministerin Dr. Franziska Giffey – soll die „Starke Kinder Kiste!“ in rund 5.000 Kitas eingeführt werden und damit 500.000 Kinder erreichen. XXXLutz Neubert unterstützt das wichtige Kinderschutzprojekt und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Kindern in Würzburg. Die erste von insgesamt sieben Kisten wurde heute durch Reinhard Piegsa, Hausleiter von XXXL Neubert in Würzburg an die verantwortlichen Schüler*innen des Benefizlaufes und Wildwasser Würzburg e.V. übergeben. Damit stehen insgesamt sieben „Starke Kinder Kisten“ ab sofort für bis zu 35 Kitas zur Verfügung.

„Häufig beginnt sexueller Missbrauch bereits im Vorschulalter. Deshalb ist es wichtig, Kinder so früh wie möglich zu informieren und stark zu machen. Kitas sind neben der Familie die erste Sozialisationsinstanz und sehr gut geeignet, den Schutz vor sexueller und körperlicher Gewalt an Kindern zu verbessern“, sagt Jerome Braun von der Stiftung Hänsel+Gretel, Initiator des Projektes und Empfänger der Spenden. Die Stiftung Hänsel+Gretel will in den kommenden acht Jahren etwa 5.000 Kitas und damit mehr als 500.000 Kinder in Deutschland erreichen. Das Netzwerk an Fachberatungsstellen, die alle Kitas zur Umsetzung des Programmes qualifizieren, umfasst bereits 43 Fachberatungsstellen aus 12 Bundesländern. Bereits über 130 Kitas arbeiten bundesweit aktuell mit der „Starke Kinder Kiste!“, weitere 35 können ab sofort für die Region Würzburg hinzukommen.

Kitas sollen sich ab sofort für das Präventionsprojekt bewerben

Der „Präventionsplan für Deutschland“ der Stiftung Hänsel+Gretel sieht vor, dass sich immer drei bis fünf Kitas zusammenschließen und als Verbund eine „Starke Kinder Kiste!“ erhalten. Da die Kosten pro Kiste in Höhe von 2.250 Euro nun gesponsert werden, müssen die Kitas lediglich die Kosten für die Schulung selbst begleichen. Möglich wird das durch den elften erfolgreichen, ausschließlich von Schülern organisieren Spendenlauf. Seit 2008 wird der alljährliche Benefizlauf von Schülern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums organisiert und ist damit der größte rein von Schüler*innen organisierte Lauf in Deutschland. „Wir sind mächtig stolz auf unsere zahlreichen Teilnehmer*innen, die zu diesem großen Erfolg beitragen und uns schon als jungen Menschen ermöglichen, Kindern zu helfen. Es ist toll, dass wir der Stiftung Hänsel+Gretel und Wildwasser Würzburg e.V. helfen können Kita-Kinder zu stärken. Wir danken auch XXXLutz Neubert für die Aufstockung unserer „erlaufenen“ 14.000 Euro auf 16.250 Euro, sagt Hannah Weinmann, Leiterin des Organisationsteams des Benefizlaufes.

XXXLutz liegt soziales und gesellschaftliches Engagement am Herzen

Dank der Unterstützung von XXXLutz Neubert stehen neben den sechs Kisten, die aus dem Erlös des Benefizlaufes zur Verfügung stehen, eine weitere Kiste zur Verfügung. „Soziales und gesellschaftliches Engagement sind für XXXLutz Neubert nicht nur wichtig, sondern selbstverständlich. Dabei liegen dem Unternehmen Kinder ganz besonders am Herzen. Aus diesem Grund unterstützen wir gerne die „Starke Kinder Kiste!“, da wir von der Wirkung des Projektes überzeugt sind und Kinder damit besser vor sexuellem Missbrauch geschützt werden können“, sagt Reinhard Piegsa.

Mit starken Sachen, Büchern und Spielen zu mehr Sicherheit

Das strukturierte und evaluierte Programm ist im Baukastensystem aufgebaut. Neben umfassenden Materialien der ‚Starke Kinder Kiste!‘, Fachbüchern, Mini-Büchern, CDs und Spielen, ist die Fortbildung für Kita-Fachkräfte fest im Konzept verankert. Diese führt für die Region Würzburg die Fachberatungsstelle Wildwasser Würzburg e.V. durch. Susanne Porzelt verweist auf die jahrelange Praxiserfahrung in der Präventionsarbeit und die Beratung und Umsetzung von Präventionskonzepten: „Nicht zuletzt zeigt der Fall im Frühjahr in einer Würzburger Kita wie wichtig es ist, Projekte anzubieten, die nicht nur Kinder stärken, sondern auch den Eltern und Fachkräften Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Wir sind den Schüler*innen des Spendenlaufes und auch XXXLutz Neubert sehr dankbar, dass wir ab 2020 mit motivierten Kitas die „Starke Kinder Kiste!“ einführen können.

Interessierte Kitas müssen sich zu einem Kita-Verbund aus 3-5 Kitas zusammenschließen und eine Selbstverpflichtung zur Umsetzung bei der Stiftung Hänsel+Gretel ausfüllen. Diese finden Kitas unter www.starkekinderkiste.de. 

 

Bildunterschrift:

Das Schüler-Organisationsteam des Benefizlaufes, Frau Susanne Porzelt, Wildwasser Würzburg e.V. (Stop-Kelle) und Reinhard Piegsa, Hausleiter XXXLutz Neubert Würzburg

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren Impressum